Die Bilder können durch Anklicken vergrößert werden!


new-0145.gif von 123gif.de


Frank Bau Cup 2017

Dieses Jahr fand das 10 jährige Jubiläum des Frank Bau Cup statt, der wie immer in Ludmannsdorf unter

4 Jugendmannschaften ausgeschossen wurde. Es nahmen die Mannschaften von Ergolding, Ludmannsdorf, dem Gau Hallertau und Obersüßbach teil.

 

Für Obersüßbach gingen Carolin Gubanke, Thomas Wendl, Julian Fuchs, Sebastian Gruber und Lisa Zeilmeier aus Großgundertshausen an den Start.

 

Der Cup wurde wie immer im Erdinger Modus ausgetragen. D.h., dass einerseits nach einer Setzliste im 1 gegen 1 geschossen wird, und andererseits hier nicht die Ergebnisse nach 40 Schuß, sondern die einzelnen Serien gegeneinander gewertet werden. Derjenige der die bessere Serie hat, bekommt 1 Punkt. Wenn beide Schützen das Gleiche Serienergebnis schießen, bekommt kein Schütze den Punkt, und die Serie wird 0:0 gewertet.

 

Das 1. Halbfinale bestritten Obersüßbach und Ludmannsdorf. Hier hat sich Ludmannsdorf mit 13:7 Punkten durchgesetzt, und ist ins Mannschaftsfinale eingezogen.

 

Im 2. Halbfinale standen sich die Mannschaften aus Ergolding und dem Gau Hallertau gegenüber. Diese Partie konnte Ergolding mit 13:5 Punkten für sich entscheiden, und folgte somit Ludmannsdorf ins Finale.

 

Die Mannschaftsfinals um Platz 3 bzw Platz 1 wurden in einem 10 Schuß Finale mit Zehntelwertung ausgetragen.

 

Im Kampf um Platz 3 zog Obersüßbach mit 452,7 : 490,8 Ringen den Kürzeren und belegte Platz 4.

 

Im Finale um Platz 1 konnte sich Ergolding, in einem bis zum 8. Finalschuß sehr knappen Fight, mit

482,2 : 474,8 Ringen gegen Ludmannsdorf durchsetzen, und sich somit den 1. Platz sichern.

Ludmannsdorf belegt damit vor der Mannschaft vom Gau Hallertau den 2. Platz.

 

Nach dem Mannschaftsfinale um Platz 1 wurden noch die Einzelfinals ausgetragen. Dieses Jahr gab‘s zum 10 Jährigen Jubiläum ein B und ein A Finale mit jeweils 12 Schützen. Hierzu konnten sich die Schützen mit ihrer jeweils 1. geschossenen Serie in den Halbfinals qualifizieren.

 

Für‘s Einzelfinale B haben sich Julian Fuchs mit 86 Ringen, Thomas Wendl mit 79 Ringen und Sebastian Gruber mit 77 Ringen qualifiziert.

 

Julian Fuchs verpasste das Treppchen nur knapp, und wurde 4. Thomas Wendl belegte den 5. Platz, und Sebastian Gruber konnte sich den 7. Platz sichern.

 

Den Sprung ins Einzelfinale A schafften Carolin Gubanke und Lisa Zeilmeier mit jeweils 91 Ringen.

 

Lisa belegte im Finale den 11. Platz, Carolin Gubanke erreichte den 9. Platz.

Siegerin, und somit auf Platz 1 des A Finales wurde Jenna Schmidbauer aus Ergolding, die ihre favorisierte Teamkollegin Karina Akimow auf den 2. Rang verwies.

 

Jede Mannschaft bekam bei der Preisverleihung eine Glastrophäe. Der Gewinner bekam zusätzlich noch einen großen Wanderpokal. Zum Jubiläum bekam auch jeder teilnehmende Schütze ein T Shirt, und einen kleinen Geldpreis.

 


Niederbayerische Meisterschaft 2017

Auch dieses Jahr konnten sich von den Schloßschützen Obersüßbach wieder einige Schützen mit dem LG über die Gaumeisterschaft für die Niederbayerische Meisterschaft in Plattling qualifizieren.

Diese waren in der Schülerklasse Luka Cihaber, in der Jugendklasse Carolin Gubanke, Thomas Wendl und Sebastian Gruber.

In der Schützenklasse konnten sich Tobias Gruber, Matthias Molew, Christian Langwieser und Michael Cihaber qualifizieren.

 

Unsere Schützen erzielten folgende Ergebnisse:

 

Schüler m: Luka Cihaber 161 Ringe

Jugend w: Carolin Gubanke 360 Ringe

Jugend m: Sebastian Gruber 354 Ringe

Schützenklasse: Tobias Gruber 362 Ringe, Matthias Molew 351 Ringe, Michael Cihaber 374 Ringe

 

Die offiziellen Limitzahlen für die Bayerische Meisterschaft 2017 wurden noch nicht veröffentlicht. Wenn man aber die Limitzahlen der letzten Jahre betrachtet, kann man davon ausgehen, dass sich dieses Jahr keiner unserer Schützen für die Bayerische qualifizieren konnte.

Download
Ergebnisse Niederbayerische Meisterschaf
Adobe Acrobat Dokument 1'013.1 KB

Ehrennadel des Deutschen Sportschützenbundes

Mainburg:

Auf der Gauhauptversammlung wurden Schützen, die sich besonders um das Schützenwesen verdient gemacht haben, vom Deutschen Sportschützenbund mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

Agnes Ott (Schloßschützen Obersüßbach) und Franz Xaver Bauern (SV Eichenlaub Schweitenkirchen) erhielten für ihre Verdienste die Nadel in klein Gold. Die höchste Ehrung, das Abzeichen in groß Gold wurde Reinhold Oestreicher (Abensquell Abens) verliehen. Gauschützenmeister Max Holzmayr dankte ihnen für ihr besonderes Engagement. (Originaltext und Bild von Isabella Buchenrieder-Goossens)                               


End-und Königsproklamation 21.04.2017


Am 21.04.17 haben die Schloßschützen Obersüßbach die Könige des Jahres 2017 proklamiert.

Die Endscheibe konnte sich heuer Tobias Gruber mit einem 58,8 Teiler erkämpfen. Er verwies Robert Langwieser mit einem 63,3 Teiler und Anne Huber mit einem 90,9 Teiler auf die Plätze.

Den besten Schuß auf die Scheibe des Jugendkönigs gab Julian Fuchs ab. Er konnte sich mit einem 402.0 Teiler vor Thomas Wendl (421,3 Teiler) und Carolin Gubanke (473,2 Teiler) platzieren.

Schützenliesl wurde auch dieses Jahr Doris Langwieser mit einem 298,7 Teiler, die sich gegen Agnes Ott und Anne Huber durchsetzen konnte.

Tobias Gruber gewann nicht nur die Endscheibe, sondern holte auch noch den Titel des Schützenkönigs.

Er sicherte sich dieses Jahr mit einem 121,7 Teiler die Königskette vor Wurstkönigin Doris Langwieser (230,8 Teiler) und Brezenkönig Matthias Molew (323,4 Teiler).

 


Vereinsmeisterschaftsehrung 21.04.2017

Die 1. Schützenmeisterin Agnes Ott konnte wieder zahlreiche Schützen zur Ehrung der erbrachten Leistungen der vergangenen Saison begrüßen. Dieses Jahr wurden die besten 15 Schießergebnisse gezählt.

In der Schülerklasse sicherte sich Luka Cihaber mit 2464 Ringen den 1. Platz. Auf den 2. Platz schaffte es Johannes Haimerl mit 2210 Ringen vor Jimmy Schmiedel mit 2162 Ringen, der den 3. Platz belegte.

Bei der Jugend wurde Carolin Gubanke mit 2735 Ringen Meister ihrer Klasse. Sie setzte sich gegen Sebastian Gruber mit 2662 Ringen und dem Drittplatzierten Thomas Wendl mit 2596 Ringen durch.

In der Schützenklasse wurde Doris Langwieser mit 2840 Ringen Erster. Ihre Konkurrenten Michael Cihaber mit 2838 Ringen und Tobias Gruber mit 2827 Ringen verwies sie auf die Plätze.

In der Aufgelegt Klasse ging der 1. Platz an Erhard Ott mit 1327 Ringen, gefolgt von Agnes Ott mit 1323 Ringen und Solleder Josef mit 1314 Ringen, der sich den 3. Platz sichern konnte.

Zum ersten mal in diesem Jahr wurden auch in der Schützenklasse Luftpistole die Sieger geehrt. Mit 2519 Ringen wurde Matthias Molew erster, gefolgt von Michael Cihaber mit 2249 Ringen und Christian Dusl mit 2246 Ringen.

 


Osterhasenschiessen 12.04.2017


Auch dieses Jahr wurden wieder Schokoladenosterhasen ausgeschossen .

In 2 Gruppen unterteilt, wurden "verdeckt" 5 Schuss gewertet. Bei den Schülern konnte sich Luka Cihaber mit 42,6 Ringe auf den ersten Platz schiessen, gefolgt von Johannes Haimerl (37,1Ringe) und Vanessa Molew (32,6 Ringe).

Erster bei den Erwachsenen wurde  Matthias Molew (45,9 Ringe), zweiter  Michael Cihaber (44,7 Ringe) und dritte Doris Langwieser (43,9 Ringe).

 


Rama Dama 08.04.2017

Wie jedes Jahr wurden wieder unter dem Motto "Rama Dama" die Strassengräben von Unrat befreit.

In 3 Gruppen unterteilt wurde in Richtung Obermünchen, Traich und Rainertshausen  ausgeschwärmt.

Nach getaner Arbeit ging es nach Niedersüßbach, wo es zur Belohnung ein Mittagessen vom "Wirt Schos" gab.

Ein Dank für die Gastfreundschaft an die Feuerwehr Niedersüßbach.


Renate Röckl zum Ehrenmitglied ernannt


Ein wichtiger Tagesordnungspunkt bei der Jahreshauptversammlung der Schloßschützen war auch dieses Jahr wieder die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft.

Als Dank und Anerkennung für langjährige verdienstvolle Mitgliedschaft wurde Fahnenmutter Renate Röckl, die schon seit 1970 Vereinsmitglied ist zum Ehrenmitglied der Schloßschützen ernannt.

Für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Doris Langwieser, Gabriele Ostermayr und Mathias Gruber geehrt. Karl Rusam und Angelika Schmidmüller wurde eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht und Renate Galler, Daniel Reinhold, Richard Priller sind den Verein sogar schon seit 40 Jahren treu.

Als weiterer Punkt wurde die neue Jugendschützenkette vorgestellt. Als allererste durfte die noch amtierende Jugendkönigin Carolin Gubanke die Schützenkette tragen.

 


Erfolgreicher Abschluß der Rundenwettkämpfe

In dieser Saison kämpfte die erste Mannschaft mit Michael Cihaber, Christian Langwieser, Doris Langwieser und Barbara Drexler in der Gruppe A-Nord im Gau Hallertau gegen die Mannschaften SV Laaberperle Koppenwall 1, Goldbachschützen Helchenbach 1, SV Laabertaler Schmatzhausen 1 und Kgl.priv.FSG Abensberg 2.

Mit nur einem verlorenem Kampf gegen Koppenwall 1 und einem Ringdurchschnitt von 1494,88 Ringen konnte sich Obersüßbach 1 souverän den Aufstieg mit 14:2 Punkten in die Gauoberliga B sichern.

Mit einem Ringdurchschnitt von 1454,60 sicherte sich die 2. Mannschaft in der Gruppe C-Nord den Klassenerhalt. Mit Matthias Molew, Martin Ott, Robert Langwieser, Tobias Gruber, Carolin Gubanke, Sebastian Gruber und Julian Fuchs ging es über 10 Wettkampftage gegen SG 1869 Oberlauterbach 1, SV Immergrün Ludmannsdorf 6, Jungschützen-Ges.1957 Pfeffenhausen 1, SV "Fortuna" Oberhornbach 1 und Goldbachschützen Helchenbach 2. Am Ende konnte man sich über den 2. Platz mit 15:5 Punkten freuen.

 


3. Gemeindeschießen 10.-12.03.17

Mit 32 gemeldeten Mannschaften aus Ortsvereinen und Freizeitgruppen ging es über 4 Tage darum die Besten zu ermitteln. Eine Mannschaft bestand aus bis zu 5 Teilnehmern, von denen 4 Schützen gewertet wurden.

Damit alle die gleichen Vorraussetzungen hatten, durfte nur mit Vereinsgewehren, ausgerüstet mit einem Schießhandschuh und persönlicher Jacke geschossen werden.

In der Mannschaftswertung konnte sich der Kriegerverein 4 mit 299 Ringen vor den Botanikern 1 (291 Ringen) und der Freiwilligen Feuerwehr Obersüßbach 3 (264 Ringen) durchsetzen.

Von allen Schützen wurden auch noch die besten Einzelergebnisse belohnt, die in Herren und Damen aufgeteilt wurden. Bei den Damen konnte Kopatsch Theresa, die fürs Team Pernod 1 angetreten ist mit 84 Ringen überzeugen, dabei ließ sie Loibl Claudia (Team Pernod 2) mit 63 Ringen und Gebendorfer Maria (Gartenbauverein) mit 61 Ringen hinter sich. Bei den Herren wurde Gallmeier Martin (Kriegerverein 4) mit 76 Ringen als bester Schütze geehrt. Radlmeier Markus (DSV n.e.V) mit 72 Ringen und Wenleder Wolfgang (Botaniker 1) mit 70 Ringen folgten.

Für die Meistbeteiligung wurden Bierpreise an die Freiwillige Feuerwehr Obersüßbach mit insgesamt 5 Mannschaften, dem Team Pernod mit  4 Mannschaften und dem Kriegerverein mit 3 Mannschaften übergeben.

Bei der Preisverleihung wurde für jede gemeldete Mannschaft ein Fresskorb ausgehändigt. Für die genannten Schützen in der Einzelwertung wurden von Schützenmeisterin Ott Agnes die Preise überreicht.

 

Download
Mannschaftsergebnis.jpg
JPG Bild 41.4 KB

Hallertauer Volksbank Cup 2017

Auch dieses Jahr wurde der Hallertauer Volksbank Cup (ehem Jugendbestenschießen) wieder in

5 Durchgängen geschossen.

Bei mind 2 bzw 3 Starts konnten sich die Schützen für den Shooty Cup bzw den JBS Fernwettkampf qualifizieren. Das Finale fand dieses Jahr in Schweitenkirchen statt.

 

Die Einzelplatzierungen der einzelnen Schützen in den jeweiligen Klassen:

 

LG Schüler w:                   19. Platz        Vanessa Molew       84 Ringe

 

LG Schüler m:                    10. Platz        Luka Cihaber           162 Ringe

     20. Platz        Jimmy Schmiedel    141 Ringe

      32. Platz        Thomas Vorlaufer      31 Ringe

 

LG Jugend m:                   06. Platz        Thomas Wendl        345 Ringe

     10. Platz        Daniel Manhart       324 Ringe

     11. Platz        Jakob Büchl             315 Ringe

     22. Platz        Kilian Wendl             276 Ringe

 

LG Jugend w:                   02. Platz        Carolin Gubanke    366 Ringe

 

LP Jugend:                       02. Platz        Jakob Büchl             300 Ringe

 

Dieses Jahr gabs im Finale keinen Vorkampf mehr, sondern es wurde nur noch rein das Finale geschossen, das nun nicht mehr nur aus 10 Schuß besteht, sondern es wurde das „neue“ Finale geschossen. Hier werden, bis der Sieger fest steht, max 20 Schuß abgegeben, wobei nach dem 8. Schuß schon der 1. Schütze ausscheidet.  Dann geht’s im 2 Schuß Rhythmus weiter, und der Schütze mit dem schlechtesten Zwischenstand scheidet aus.

 

Thomas Wendl konnte sich in der Jugendklasse m mit dem 6. Platz in der Vorrunde fürs Finale qualifizieren. Im Finale konnte er sich dann mit 165,6 Ringen den 3. Platz sichern.

 

In der Jugendklasse w schaffte es Carolin Gubanke als 2. ins Finale. Dort landete sie schließlich mit 125,6 Ringen auf dem 5. Platz.

 

Mit der LP konnte sich Jakob Büchl in der Vorrunde den 2. Platz sichern. Im Finale belegte er dann mit 105,5 Ringen den 4. Platz.

 

In der Mannschaftswertung der Jugendklasse hat unsere Mannschaft (Carolin Gubanke, Daniel Manhart und Thomas Wendl) mit 1035 Ringen den 1. Platz belegt. 

 

Mit insgesamt 10 startenden Schützen konnten wir uns den 3. Platz in der Meistbeteiligung sichern.

 


3. Freundschaftsschießen gegen Neuhausen

Das 3. Freundschaftsschiessen gegen die Vaterlandschützen Neuhausen wurde dieses Jahr wieder in Neuhausen ausgetragen. Insgesamt waren 24 Schützen beider Vereine aller Altersklassen am Start.

Sieger waren wieder, wie auch in den vergangenen Jahren die Schloßschützen - diesesmal aber nur mit 17 Ringen Vorsprung. Das Endergebnis lautete 1761:1744.

Allerdings kamen die besten Einzelschützen aus Neuhausen. Marcus Höslmeier war mit 188 Ringen der Beste vor Andreas Höslmeier (Neuhausen) und Tobias Gruber (Obersüßbach) mit je 186 Ringen. Auf den vierten Rang landete Doris Langwieser (184 Ringe), gefolgt von Robert Langwieser (178 Ringe), beide aus Obersüßbach.

Nach dem Schießen gab es noch eine Brotzeit.

 


Nikolausschiessen am 07.12.16


Dieses Jahr beim Nikolausschießen wurde das Gesamtergebnis  auf 5 verdeckte Schuß ermittelt. Unterteilt wurde in Schüler, - Jugend, - und Erwachsene. Bei den Schülern holte sich Luka Cihaber den 1.Platz mit  43,4 Ringe, gefolgt von Vanessa Molew (34 Ringe) und Jimmy Schmiedel (33,4 Ringe).

In der Jugend entschied der beste 10er über den 1.Platz. Durch die Punktgleichheit (48,9 Ringe) von Sebastian Gruber und Thomas Wendl, entschied der 10,7 Teiler von Sebastin Gruber und verwies somit Thomas auf Rang 2. Der 3. Platz ging an Julian Fuchs mit 47,8 Ringe.

Bei den Erwachsenen war es genauso spannend. Die Geschwister Doris und Christian Langwieser kämpften um den ersten Platz. Beide hatten 48,8 Ringe, zum Schluß entschied der 10,8 Teiler von Doris. Anne Huber erlangte mit 46,1 Ringen noch den 3.Platz.

 


Anfangsfeier am 08.10.2016

An 3 Schießabenden hatte jedes Schützenmitglied die Möglichkeit einen Schuß auf die "Anfangsscheibe“ zu geben.

 Unter 35 Teilnehmern konnte Wendl Thomas mit 10,8 Ringen (44,4 Teiler) überzeugen und verwies Dusl Karl (90,2 Teiler) und Fuchs Julian (114,6 Teiler) auf Platz zwei und drei.

 Außerdem wurde die von Michael und Maja Cihaber gestiftete Kindstaufscheibe ausgeschossen, die sich Langwieser Robert mit einem (58,0 Teiler) sichern konnte.


Ausflug St.Englmar am 21.08.2016

Diesjähriges Ausflugsziel war St.Englmar im Landkreis Straubing Bogen. Nach Ankunft in Maibrunn und einer kleinen Stärkung konnte sich jeder am Naturerlebnispfad, den Waldwipfelweg oder den optischen Täuschungen erfreuen. Ein besonderes Erlebnis war das "Haus am Kopf", das für manchen Schwindel sorgte.

Anschließend ging es weiter zum Rodel und Freizeitparadies nach St.Englmar, hier konnte sich Groß und Klein an der Attraktion  "Da voglwuide Sepp" oder den Rodelbahnen austoben.

Mit einem Abendessen am Dreifaltigkeitsberg wurde der schöne Ausflugstag abgeschlossen.

Galerie